Jump

Jump
Mit Zusatzqualifikation in die Ausbildung


D
as Projekt richtet sich an Jugendliche bis 25 Jahren, die:

○ einen Schulabschluss erreicht haben
○ über keine abgeschlossene berufliche
   Erstausbildung verfügen
○ in Folge der Corona-Pandemie kein Ausbildungsverhältnis aufgenommen haben/deren Ausbildungsverhältnis in Folge der Corona-Pandemie vorzeitig aufgelöst wurde.

Ziel des Projektes ist es, ausbildungsreife Jugendliche nach deren erfolgreichem Schulabschluss eine berufliche (Neu-) Orientierung zu bieten, damit sie ihren Berufswunsch festigen, die Übergangszeit sinnvoll gestalten und schließlich in eine Berufsausbildung münden. Dieses Projekt trägt aufgrund der hierbei zu erreichenden Qualifizierung der Jugendlichen, maßgeblich zur Bekämpfung der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf dem regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt bei.

Je nach individuellem Förderbedarf bieten wir den Jugendlichen eine kompetente und differenzierte Unterstützung in Form von Coaching- und Qualifizierungsangeboten. Somit haben die Jugendlichen die Möglichkeit, zusätzliche Kompetenzen und Wissen zu erlangen, die für ihren Start in eine Berufsausbildung hilfreich sind. Die Angebote umfassen die Erstellung eines Kompetenzprofils, eine kompetente Berufs- und Chancenberatung, die Vermittlung arbeitsrelevanter Informationen, Unterstützung im Bewerbungsprozess und vielen mehr.

Die individuellen Einzel- und Gruppencoachings finden an mindestens 2 Terminen à 90 Minuten/ Woche für maximal 18 Monate statt.

Anmeldung unter: post@jobschleuse.de | Tel.: 06761/90650-0
Ansprechpartner: Anna Zunhammer | Francine Destickere

Bitte beachten Sie, dass die Platzzahl begrenzt ist.
Also: schnell anmelden!

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

*Durch das Anklicken der Logos werden Sie automatisch auf die entsprechende Internetseite weitergeleitet*